Logo

Nach Sieg am Samstag gewann er auch das Finale um den Preis des Gestüts Dobel

Toni Haßmann dominiert die Youngster Tour

Toni Haßmann auf Cotopaxi(mps) 40 Starter standen am Sonntagvormittag beim 14. S&G Goldstadt Cup – C.F. Bardusch Gedächtnisturnier auf dem Pforzheimer Buckenberg im Finale der Youngster Tour um den Preis des Gestüts Dobel. 

22 von ihnen bewältigten den Normalparcours ohne Fehler, so dass das Stechen fast schon ein zweiter Umlauf war. Parcours-Chef Christian Wiegand (Brakel) hatte für die sieben- und achtjährigen Pferde einen 450 Meter langen Kurs mit zwölf Hindernissen und 15 Sprüngen auf den Hans-Günter-Winkler-Platz konzipiert, und am Ende triumphierte, wie schon am Samstag, Toni Haßmann (Lienen).

Acht Sprünge galt es dann im Jump-Off zu überwinden, und Toni Haßmann auf Conchita S (8), einer westfälischen Schimmelstute, war in fehlerfreien 34.32 Sekunden nicht zu schlagen. Nur knapp dahinter (0/34.56) platzierten sich der Pfungstädter David Will und sein Holsteiner Hengst Ullrichequine’s Chesall (8). Dritte wurde – ebenfalls wie am Samstag – Angelica Augustsson (Schweden), im Sattel der Stute Rafale du Tillard (8) blieb sie ohne Abwurf und war nach 35.33 Sekunden im Ziel.