Logo

Erster deutscher Erfolg beim diesjährigen S&G Goldstadt Cup: Tim Rieskamp-Gödeking gewinnt auf Chayenne die erste Qualifikation der Mittleren Tour

DSCN6046 MüllerFleisch_TimRieskampGödeking

Tim Rieskamp-Gödeking betrachtet seinen Auftritt bei der Siegerehrung auf der großen Videowand. Foto: Röhling

(pbb) Lange Zeit sah es am Freitag auf dem Pforzheimer Buckenberg im Auftaktspringen der Mittleren Tour um den Preis der Firma Müller Fleisch nach einem Start-Ziel-Sieg der Amerikanerin Catherine Pasmore aus. Als erste Reiterin des 35 Teilnehmer umfassenden Feldes hatte sie auf dem aus niederländischer Zucht stammenden elfjährigen Wallach Zaragosa ohne Abwurf und in 59.97 Sekunden der Konkurrenz einiges „zum Knabbern“ gegeben.

Doch dann kam als 30. Starter der Baden-Württemberger Manfred Ege aus Bitz und unterbot auf der Schimmelstute Al Capone die US-Reiterin um drei Hundertstelsekunden (0/59.94). Unmittelbar danach blieb Tim Rieskamp-Gödeking (Steinhagen) in fehlerfreien 58.57 Sekunden noch unter diese Marke – und holte damit auf der neunjährigen Fuchsstute Chayenne den ersten deutschen Erfolg beim 16. S&G Goldstadt Cup – C.F. Bardusch Gedächtnisturnier. Spannend wurde es noch einmal, als die vorletzte Reiterin unterwegs war: Samantha McIntosh (Neuseeland) blieb mit Argento, einer 12-jährigen Schimmelstute, ohne „Klotz“ und schob sich mit 59.96 Sekunden um eine Hundertstel vor Pasmore auf den dritten Platz.

Zu den Ergebnissen »